Die Aufgaben und Vorteile eines Arztes

über mich
Spritzen - egal ob mit Impfstoff oder Betäubungsmittel

Die Spritze mit einem Impfstoff – jeder kennt dieses Szenario. Jeder Mensch hat schon mindestens eine Spritze in seinem Leben von einem Arzt injiziert bekommen und das ist auch gut so. Kommt es beispielsweise zu einer offenen Wunde, wie zum Beispiel einem offenen Armbruch, so wird im Krankenhaus immer direkt die Tetanus Spritze verabreicht. In Ländern mit unzureichender Medizinischer Versorgung kommt es leider zu Todesfällen, da dort keine Tetanus Spritzen gegeben werden. Wenn man Zahnschmerzen hat, geht man zum Zahnarzt und bekommt eine Betäubungsspritze um die Schmerzen zu ertragen. Ich möchte in meinem Blog die Wichtigkeit von Impfstoffen durch den Hausarzt vermitteln. Natürlich gibt es auch Impf-Gegner, die ich durch meinen Blog aber zum Nachdenken anregen möchte.

Die Aufgaben und Vorteile eines Arztes

24 Mai 2016
 Kategorien: Gesundheit & Medizin, Blog


Sie werden bemerkt haben, dass Sie um Ihre Lebensqualität zu halten oder sogar zu steigern einen Doktor benötigen der Sie in Ihrem Ansinnen unterstützt. Um dies zu ermöglichen ist es wichtig, dass Sie einem Mediziner finden, bei welchem Sie sich gut aufgehoben fühlen und ein Vertrauensverhältnis aufbauen können. Dieses Verhältnis ist wichtig, denn Probleme müssen ohne falsche Scham angesprochen werden können um die passende Lösung zu finden. Auch das Erfinden von passenden Antworten, welche vom Arzt gerne gehört werden ist ein großer Fehler. Durch ein gutes Vertrauensverhältnis werden viel bessere Behandlungsergebnisse zu verbuchen sein.

Die Aufgaben eines Doktors

Diese sind sehr vielfältig. Deswegen gibt es Mediziner die sich auf ein Gebiet spezialisiert haben.

Ein Allgemeinarzt sollte jeder Bürger haben. Dieser Arzt übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben. Er kann Sie beispielsweise beraten, wenn es darum geht sich impfen zu lassen. Durch seine lange Ausbildung und Erfahrung wird er Ihnen klar die Vor- und Nachteile aufzeigen können. Zusätzlich bildet er sich in Seminaren und durch Fachliteratur weiter und kann so präzise Einschätzungen geben. Da er Ihre Krankenakte und Sie persönlich sehr gut kennt werden auch diese Erfahrungswerte in seine Meinungsgebung einfließen. Sie erhalten so eine individuelle Beratung, welche nur auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Sollten Sie nicht in der Lage sein, dass Sie die Praxis selbst aufsuchen, so wird der Doktor einen Hausbesuch bei Ihnen machen. Hier kann er sehr schnell feststellen, was Ihnen fehlt. Dies gelingt dadurch, dass er in seinem Arztkoffer die meisten Dinge für eine Diagnose mitführt. Eine Therapie kann vor Ort gleich eingeleitet werden. Um eine schnelle Symptombekämpfung zu veranlassen kann er Ihnen Spritzen verabreichen. Auf diese Weise ist es ebenfalls möglich den Kreislauf zu stabilisieren. Merkt der Mediziner, dass es nicht möglich ist, Sie weiterhin zu Hause zu behandeln, so wird eine Einweisung ins Krankenhaus durch ihn veranlasst. Er wird seine gestellte Diagnose sofort mitliefern und Sie ins Spital begleiten. Hierdurch ist eine schnelle Weiterbehandlung möglich, da weniger Tests zur Krankheitsbestimmung gemacht werden müssen.

Auch Langzeittherapien können durch den Arzt übernommen werden. Hier ist beispielsweise die Einstellung des Blutzuckers zu nennen. Durch das Wissen um Ihre Lebens- und Essensgewohnheiten kann diese sehr genau vorgenommen werden. Der Arzt wird Ihnen weitere Tipps mit an die Hand geben, welche den Umgang mit Diabetes erleichtern werden. Andere Behandlungen die über einen langen Zeitraum verlaufen wird er natürlich auch übernehmen. Durch das aufgebaute Vertrauensverhältnis können Gespräche die während der Therapie nötig sind sehr einfach und zielgerichtet geführt werden. Dadurch wird wiederum Zeit gespart, was folgerichtig zu einem besseren Behandlungserfolg führen wird.

Es wird Ihnen möglich sein mit dem Doktor über verschiedene Themen zu sprechen. Dies ist sehr wichtig wenn Sie etwas sehr belastet. Der Mediziner kann sich durch gezielte Nachfrage ein Bild über Ihren Zustand machen. Dies ist wichtig, da so eine Depression schon im Frühstadium erkannt und behandelt werden kann. Ist dies nicht der Fall, so kann das sehr negative Auswirkungen auf Ihr gesamtes Leben und soziales Umfeld haben. Viele Suizide konnten durch ein Patientengespräch und eine eingeleitete Behandlung schon vermieden werden.